Informationen

Kompressionstherapie zu medizinischen Zwecken: Die Sichtweise eines Experten

Bergstiefel

Die Kompressionstherapie, insbesondere die Luftdrucktherapie, ist eine hochwirksame Methode zur Behandlung verschiedener Erkrankungen. Durch den Einsatz eines Mehrkammersystems zum Aufblasen und Ablassen von Luft übt diese Therapie Druck auf das Gewebe und die Gliedmaßen aus, was zu einer verbesserten Durchblutung, Lymphdrainage, Mikrozirkulation und dem Rückfluss von Gewebeflüssigkeit führt.

 

Wer kann also von der Luftdrucktherapie profitieren?

Diese Therapie ist besonders für Personen mit Ödemen der oberen und unteren Extremitäten geeignet. Das Behandlungsprinzip besteht darin, die Blut- und Lymphzirkulation zu verbessern, um Ödeme zu reduzieren und Beschwerden zu lindern, die durch Stoffwechselprodukte und schmerzverursachende Substanzen verursacht werden.

 

Patienten, die längere Zeit auf dem Rücken liegen, haben ein höheres Risiko, eine tiefe Venenthrombose (TVT) in den unteren Extremitäten zu entwickeln. Eine TVT kann zu einer lebensbedrohlichen Lungenembolie sowie zu Beinschwellungen, Geschwüren und Pigmentierungen führen. Die Luftdrucktherapie spielt eine entscheidende Rolle bei der Vorbeugung solcher Komplikationen, indem sie zyklisch Druck ausübt und dem Körper Erleichterung verschafft. Dieser Prozess löst Muskelkontraktionen aus, fördert die venöse Flüssigkeits- und Blutzirkulation und wirkt wie eine Art Massage, wodurch die Entwicklung einer TVT wirksam verhindert wird.

Für die Luftdrucktherapie eignen sich auch Personen mit schlechter Blutzirkulation in den Beinen. Durch den intermittierenden Druck, der durch das Ausdehnen und Zusammenziehen von Luftwellen erzeugt wird, verbessert diese Therapie die Blutzirkulation, erhöht die Hautoberflächentemperatur, aktiviert und erweitert die Blutgefäße und hilft, Thrombosen zu verhindern.

Luft-Beinmassagegeräte 6

Außerdem ist die Luftdrucktherapie für ältere Menschen von Vorteil. Sie fördert die Blutzirkulation, lindert Muskelermüdung und Schmerzen und kann bei Lähmungen, in der Rehabilitation und zur Linderung von Muskelschmerzen eingesetzt werden.

 

Es gibt jedoch bestimmte Situationen, in denen Luftdrucktherapie wird nicht empfohlen:

  • Schwere, unkontrollierte Infektionen der Gliedmaßen.
  • Kürzlich aufgetretene tiefe Venenthrombose in den unteren Gliedmaßen.
  • Großer geschwürartiger Ausschlag.
  • Personen, die zu Blutungen neigen.

 

Unser Unternehmen widmet sich seit 15 Jahren der Konzeption und Entwicklung von Lufttherapiesystemen und hat Zertifizierungen wie CE, FDA und ISO13485 erhalten, die die Qualität und Sicherheit unserer Produkte gewährleisten.

 

Wenn Sie mehr über unsere Luftdrucktherapiesysteme erfahren möchten, hinterlassen Sie uns bitte eine Nachricht. Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass wir derzeit neue Modelle entwickeln, und wir laden Sie ein, uns auf dieser Reise der Innovation und Verbesserung zu begleiten.

Loading

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert